HOME

Im 1973 gegründeten und 2008 neu gestalteten Heimatmuseum präsentiert sich die Geschichte des Dorfes Schwanheim, das 880 erstmals urkundlich erwähnt wurde.
Zahlreiche Funde belegen die Besiedlung der Gemarkung bereits seit der ausgehenden Altsteinzeit. Der Nachbau eines Brunnenschachtes, der zu einem römischen Gutshof gehörte, bildet den Mittelpunkt der archäologischen Sammlung. Mittelalterliches Leben zeigen die vielfältigen Objekte der Wasserburg Goldstein.
Die Werke der Bildhauer und Vergolder, die seit 1760 in Schwanheim ihrem Kunsthandwerk nachgingen, sind ein weiterer Höhepunkt der umfangreichen Ausstellung.


Römische Gutshöfe auf Schwanheimer Gemarkung

Am Ende des 1. Jahrhunderts n. Chr. geriet auch der Frankfurter Raum in den römischen Machtbereich. Es entstanden Kastelle, Straßen und Brücken sowie zivile Ansiedlungen. Auf Schwanheimer Gebiet lagen wahrscheinlich zwei Durchgangsstraßen, und eine Brücke führte über den Main. Gutshöfe dienten zur Versorgung der Bevölkerung mit Nahrungsmitteln. Sie bestanden aus verschiedenen Wohn- und Wirtschaftsgebäuden und waren meist von einer Mauer oder Einzäunung umgeben. Auf Schwanheimer Gemarkung lagen mindestens drei solcher Höfe.


Vom Bauerndorf zum Stadtteil Frankfurts

Das Dorf Schwanheim, Jahrhunderte lang ein reines Bauerndorf, entwickelte sich ab der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts immer stärker zu einem Wohnort für Arbeiter und Angestellte der Fabriken und Industriebetriebe auf der gegenüberliegenden Mainseite. Die gewachsenen Strukturen des Dorfes brachen zunehmend auf. Mit der Waldbahn wurde eine direkte Verkehrsanbindung nach Frankfurt geschaffen, und durch den Bau der Brücke war auch der Weg über den Main erschlossen. 1928 wurde die Gemeinde Schwanheim von der Stadt Frankfurt eingemeindet.


Bildhauer und Vergolder

Mit Friedrich Leimer, Bildhauer aus Bamberg, zog 1760 in Schwanheim ein völlig neuer Berufszweig ein. In mehr als 200 Jahren wurden in zahlreichen Werkstätten junge Männer zu Bildschnitzern, Bildhauern und Vergoldern ausgebildet. Viele Künstler waren weit über die Grenzen Deutschlands bekannt. Von einigen sind uns bis heute Kunstwerke in Schwanheim und Umgebung erhalten. Sie stehen stellvertretend für alle Schwanheimer Bildschnitzer und Steinbildhauer.


Springe zur Werkzeugleiste